Montag, 13. Januar 2014

[Rezension] Skin Deep - Nichts geht tiefer als die erste Liebe von Laura Jarratt

Titel: Skin Deep - Nichts geht tiefer als die erste Liebe  
Autor/in: Laura Jarratt  
Verlag: Dressler  
Original Sprache: Englisch
Original Titel: Skin Deep - Nothing burns like first love  
Übersetzer/in: Susanne Klein  
Preis Hardcover: 14,95€  
Preis Taschenbuch: / Preis E-Book: 11,99€  
Seiten: 351

*Kaufen* 
Leseprobe 





 
 









Als Jenna in das Auto steigt, hat sie ein schlechtes Gefühl. Diese Autofahrt soll ihr Lesen für immer verändern. Denn Jenna verliert ihre beste Freundin und ihr Gesicht soll für immer verbrand werden. Sie schämt sich für ihr Aussehen und niemand scheint sie wirklich so zu respektieren, wie sie ist. Bis sie auf den Nomaden Ryan trifft. Er zeigt ihr das Schöne am Leben und schnell wird Jenna bewusst, dass sie mehr für ihn empfindet. Gegen aller Erwartungen scheint auch Ryan ihre Liebe zu erwidern, aber dann geschieht ein Mord und plötzlich wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt...








 
Handlung:

Die Geschichte beginnt mit dem Autounfall. Sehr realistisch wird beschrieben wie Jenna mit ein paar Leuten im Auto sitzt, bei denen sie eigentlich kein gutes Gefühl hat, und sich dies leider auch bestätigt. Der Unfall wird sehr erschreckend dargestellt und ehrlich hab ich danach kurz einmal schlucken müssen. Zwar habe ich schon brutaleres gelesen, aber Laura Jarratt schafft es einfach diesen Moment so real wirken zu lassen, dass es sich wirklich so unglaublich echt angefühlt hat... Danach geht es ein paar Monate später weiter. Jennas Verbrennungen sind etwas abgeheilt, aber dennoch schämt sie sich sehr dafür. Bald trifft sie dann auch auf den Nomaden Ryan. Er scheint anders zu sein und sie so zu respektieren, wie sie ist. Zwischen den Beiden entwickelt sich etwas, das so unglaublich schön ist, dass ich es gar nicht richtig in Worte fassen kann. Es ist anders, als bei den Bücher, die ich bisher gelesen habe und es hat mich wirklich dahinschmelzen lassen.
Ihre Liebesgeschichte steht auch im Vordergrund der Handlung, weshalb der Krimi Teil erst ganz zum Schluss kommt. Für mich war es auch keine Überraschung, wer den Mord begangen hat, aber da das auch nicht das Thema in diesem Buch ist, finde ich das gar nicht schlimm.

Das Ende passt perfekt und ich konnte das Buch mit einem guten Gefühl schließen, auch wenn ich gerne noch weitergelesen hätte.

Charaktere:
Jenna ist erst vierzehn, als der Autounfall ihr Leben für immer verändert. Sie war mir wirklich von der aller ersten Sekunde an total sympathisch. Wer von uns hat nicht schon einmal etwas getan, obwohl er kein gutes Gefühl dabei hatte? Leider ging bei ihr nicht alles gut, und sie hat schlimme Verbrennungen im Gesicht davongetragen und zwei Freundinnen verloren. Für mich wäre das eine absolute Horrorvorstellung und ich denke, wir alle würden uns nicht anders fühlen als sie. Gerade, dass ich so gut mit ihr mitfühlen konnte hat sie sehr echt wirken lassen und gerne hätte ich Jenna mal in den Arm genommen und ihr ein paar aufmunternde Worte geschenkt.

Ryan ist wirklich ein Traum. Und das meine ich echt so. Nicht einmal hat er schlecht über Jenna gedacht, sondern wirklich immer nur einen Menschen, wie jeden Anderen, in ihr gesehen. Auch als sie sich kaum kannten, hat er sich ohne darüber nachzudenken für sie eingesetzt, wenn andere sich über sie lustig gemacht haben und ihr gezeigt, dass das Leben schön sein kann. Darüber hinaus ist er ein totaler Gentleman, der wirklich jedes Mädchenherz höher schlagen lässt...

Dann gibt es noch Steven. Er hat damals dem Autounfall verursacht, und sich niemals dafür bei Jenna entschuldigt. Im Gegenteil, er droht ihrer Familie und macht sich über Jenna lustig. Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wie man so sein kann. Er hätte Jenna einfach im Autofrack sterben lassen, wenn nicht ein Anderer sie damals befreit hätte und nicht einmal hat er Schuldgefühle gezeigt. Er ist wirklich ein schrecklicher Mensch, und ich finde es toll wie Ryan Jenna ihm gegenüber verteidigt.

Schreibstil:
Laura Jarratt schreibt mit unheimlich viel Gefühl. Für alles scheint sie die richtigen Worte zu finden, und die Perspektivwechsel zwischen Jenna und Ryan haben einem als Leser einen tollen Einblick in die Gedanken Beider gegeben. Sie hat mich dahinschmelzen lassen und die Realität wurde die Welt, die sie geschaffen hat- einfach toll!








Ich denke das Cover ist genau richtig für das Buch. Die zersplitterten Scherben passen super, sowohl zu Jennas Schicksalsschlag als auch zu dem Zustand ihrer Seele zu Beginn des Buches, und der Rosaton ist einfach zauberhaft!








Skin Deep
ist ein Buch, dass mich total gefangen genommen hat, und in eine neue Wirklichkeit geführt hat. Ich bin in Jennas und Ryans Welt eingetaucht und ihre Liebesgeschichte hat mich einfach dahinschmelzen lassen. Dieses Buch ist wirklich unglaublich schön, ich kann es nur empfehlen!


Ich vergebe fünf von fünf Schmetterlingen!

Kommentare:

  1. Ich hab von dem Buch bisher nur ganz wenig gehört, aber es klingt wirklich sehr interessant :)
    Kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest es unbedingt lesen, das Buch ist einfach wunderbar! <3

      Löschen
  2. Huhu,
    das Buch klingt echt toll :) Dieser Steven muss ja ein echter Kotzbrocken sein -.-
    das Buch werd ich wohl auch mal auf meine WuLi setzen, vielen Dank ♥

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist er, aber sowas von!
      Kein Problem, dafür mach ich das ja ;)
      Schön, dass ich noch jemanden dazu ermutigen konnte dieses wunderbare Buch zu lesen :)

      Alles Liebe
      Lea

      Löschen

Eure Kommentare machen mich jedes mal aufs Neue glücklich - ganz egal ob Lob, Kritik, Wünsche, Fragen oder eine Äußerung zum Post darüber.
Also keine Scheu - ich freue mich und werde natürlich auch antworten :)

By the way: Einen guten Start in den Herbst und ein paar gemütliche Leseabende bei Kerzenschein ;)