Montag, 6. Januar 2014

[Rezension] BREATHE 01.- Gefangen unter Glas von Sarah Crossan

Titel: BREATHE - Gefangen unter Glas
Autor/in: Sarah Crossan
Verlag: dtv
Original Sprache: Englisch
Original Titel: BREATHE
Übersetzer/in: Birgit Niehaus
Preis Hardcover: 16,95€
Preis Taschenbuch: /
Preis E-Book: 14,95€
Seiten: 432

*Kaufen* 

Leseprobe












Seitdem der Sauerstoffgehalt der Luft soweit herabgesunken ist, dass ein Überleben nicht mehr möglich ist, waren die Menschen gezwungen sich unter eine Kuppel zu flüchten und dort von künstlichem Sauerstoff weiterzuleben. Nun müssen die Menschen Geld für das überlebenswichtige Gut bezahlen und Dinge wie Joggen, Tanzen und selbst Küssen sind nicht mehr einfach so möglich.
Auch Bea hat in dieser neuen Welt zu kämpfen. Als ärmerer Second ist sie auf eine gute Arbeit angewiesen um das Überleben ihrer Familie zu sichern, aber immer mehr wird ihr klar wie ungerecht die Verhältnisse in der Kuppel doch sind. Zudem scheint ihre große Liebe Quinn sie nur als eine gute Freundin zu sehen, und als er sich auch noch in die hübsche Alina verliebt scheint Beas Herz gebrochen. Doch Alina hat ein Geheimniss. Als Rebellin ist sie auf der Flucht vor der Regierung und blind vor Liebe hilft Quinn ihr aus der Kuppel zu fliehen. Aber draußen machen sie eine erschreckende Entdeckung...










Handlung:
Es hat zwar ein kleines bisschen gebraucht, bis ich die Dystopie voll und ganz verstanden habe, aber dennoch muss ich sagen, dass ich die Idee zu diesem Buch toll finde! Es ist eine erschreckende Vorstellung für etwas so selbstverständliches wie Luft auf einmal Geld bezahlen zu müssen und vor allen, dass sie auf einmal nicht mehr da ist. Im Verlauf des Buches wird immer deutlicher, was für ein wichtiges Gut Luft doch ist - und wie schnell wie sie doch auch verlieren können. Und das wir jeden Atemzug, an echter kostenloser Luft genießen sollten.
Schnell wird einem als Leser auch deutlich, wie ungerecht die Verhältnisse zwischen Premiums und Seconds sind und das selbst grundlegende Dinge wie Sport, Tanzen, Küssen nur Menschen mit viel Geld erlaubt ist, da nur diese sich den nötigen Sauerstoff leisten können. Der Gedanke all die Dinge, die wir alle doch tagtäglich tun, auf einmal nicht mehr tun zu können ist wirklich furchtbar. Ich kann mir ehrlich kein Leben mehr vorstellen in dem ich nicht mehr als 3km/h laufen und Tanzen und Singen jeder Zeit ohne Bedenken tun kann.
Ich habe eigentlich auch wirklich nur einen einzigen Makel an der Handlung und das ist, dass ich es ein wenig unglaubwürdig finde, wie schnell Bea und Quinn doch den Offenbarungen der Rebellen Glauben schenken. Klar, sehen sie vieles mit eigenen Augen, aber wenn man sein ganzen Leben in einem anderen glauben aufwächst? Auch, wie schnell sie anderen von der Wahrheit überzeugen können kam mir ein wenig unrealistisch vor, aber ansonsten bin ich hellauf begeistert!

Charaktere:
Bea war mir schnell sympathisch. Vielleicht ist sie nicht die außergewöhnlichste Person, aber sie ist freundlich, besorgt und wirkt in allem was sie tut sehr menschlich. Die unglückliche Liebe zu Quinn hat mich mit ihr fühlen lasse und immer wieder habe ich mit ihr gehofft, dass er doch endlich mal sieht was die ganze Zeit schon da war, und sich in sie verliebt!

Quinn selbst war aber auch schnell in meinem Herzen. Obwohl er ein reicher Premium ist, war er nie hochnäsig und wusste immer was das Richtige ist. Er ist sehr hilfbereit und setzt sich stets für das ein, was ihm Wichtig ist - koste es was es wolle.
Für die Menschen, die er liebt würde er alles tun und er scheut nicht sich gegen die zu stellen, die Unrechtes tun.


Alina ist da schon etwas anders. Sie hat eine große Klappe, ist selbstbewusst und verliert sich trotz aller Stärke doch manchmal in ihren Gefühlen. Auch, wen sie manchmal ein wenig unhöflich war konnte ich sie immer verstehen und fand sie nie unsymphatisch oder gar gehässig.

Ansonsten hatte ich aber ehr das Gefühl, dass die Rebellen ziemlich skrupellos vorgehen, um das zu erreichen, was sie wollen. Ich muss sagen, dass sie mir das trotz allem nicht ganz so smypathisch gemacht hat.

Schreibstil:
Sarah Crossan schreibt mit viel Spannung. Sie versteht es ihre Leser mitzureißen und in eine neue Welt zu führen. Sie hat mein Herz zum schlagen gebracht auch, wenn die Liebe noch nicht allzu viel Platz eingenommen hat. Toll!









Das Cover ist einfach nur wunderschön! Ich finde das Mädchen (ich denke mal, dass es Bea sein soll?) hat wunderschöne Augen und und wie die Beiden sich sehnsuchtsvoll durch die Kuppel anschauen... einfach toll!








Eine tolle Dystopie mit realistische Charakteren und einer spannenden und mitreißenden Handlung. Quinn ist einfach nur ein Traumtyp! Ich bin schon verdammt gespannt auf Band zwei.


Ich vergebe vier von fünf Schmetterlingen!



Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension :) Ich möchte das Buch auf jeden Fall bald mal lesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschöön ♥ Viel Spaß dabei :)

      Löschen
  2. Hallöchen
    sehr schöne Rezi! Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen. Der zweite Teil liegt schon auf meinem SUB. Wo ich schon mal hier bin: folge dir!
    LG Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ich hab schon gesehen: Du hast die 108 vollgemacht - dankeschöön ♥ Ich hoffe wirklich, dass es dir hier gefällt und du gerne weiterliest :)

      Den 2.Band werde ich mir auch noch holen, sobald ich ein wenig an meinem SuB gearbeitet habe :D Dir aber schon mal viel Spaß beim Lesen!

      Alles Liebe
      Lea =)

      Löschen

Eure Kommentare machen mich jedes mal aufs Neue glücklich - ganz egal ob Lob, Kritik, Wünsche, Fragen oder eine Äußerung zum Post darüber.
Also keine Scheu - ich freue mich und werde natürlich auch antworten :)

By the way: Einen guten Start in den Herbst und ein paar gemütliche Leseabende bei Kerzenschein ;)