Donnerstag, 28. März 2013

[Filmrezension] Und so hat mir Rubinrot gefallen...




Das habe ich von dem Film erwartet:
Zuerst: Nichts. Ehrlich jetzt. Als ich das erste Mal gehört habe, dass Rubinrot verfilmt werden soll hatte ich mich total gefreut, und noch mehr als ich erfuhr, dass auch endlich mal die deutschen Schauspieler zum Zuge kommen. Als ich dann aber das erste mal das Filmplakat gesehen, und einen der aller, aller ersten Trailer angeschaut habe, kam mir das totale Zweifeln. Gideon sah nicht so aus wie ich es mir vorgestellt hatte und Gwendolyn 
wirkte mir zu jung. Na ja, und das Einzige was ich mich danach noch gefragt hatte war: WIE konnte Kerstin Gier das zulassen?!
Meine Enttäuschung hat sich im Laufe der Wartezeit, auf den Film, aber immer meh, und mehr gelegt: Hier und da habe ich etwas von der Filmmusik mitbekommen, die mir sehr gut gefiel.





Und als ich dann die ersten Rezensionen gelesen habe, und Freundinnen von mir erzählten wie sie den Film fanden, ist meine Einstellung komplett umgeschlagen. Sie alle haben von dem Film geschwärmt, und meinten ich solle so schnell wie möglich rein gehen.
Was ich dann ja jetzt auch getan habe.


So hat mir der Film gefallen:
Überraschend gut. Die Lichter gingen im Kino aus, der Vorhang war offen, ich versank in meinem Sitz. Das erste Bild erschien auf der Leinwand und sofort war ich gefangen. Die Schauspieler in "Action" zu sehen hat einfach alles verändert. Wie sie gespielt haben, wie die Musik war, die Kostüme, der Drehort... ich war einfach nur hin und weg. 
Außerdem finde ich, dass der Film dem Buch doch sehr getreu geblieben ist (was aber auch daran liegen kann dass es schon gut ein Jahr her ist seit ich es gelesen habe...) Die Schauspielerischen Fähigkeiten der Darsteller konnten mich vollkommen überzeugen, und nur ganz am Anfang dachte ich einmal, dass eine kleine Leistung etwas schwach war. Sonst aber einfach nur toll, toll, toll. Auch finde ich die Effekte, wo Gideon und Gewendolyn in ein anderes Jahrhundert "verschwinden" sehr gut gemacht. 

Auch das Aussehen der Darsteller hat mich überrascht. Sie alle waren super in Szene gesetzt, und kamen meinen Vorstellungen doch unglaublich nahe! Alle hatten ihren Wiedererkennungseffekt und entsprachen auch dem Charakter aus dem Buch. Gewendolyn sah doch wieder so alt aus wie sie sein soll (und zudem auch richtig hübsch, wenn ich das mal so sagen darf ^^) und Gideon war ebenfalls einfach nur klasse! Beides sehr gute Schauspieler, aber auch der Schauspielerin von Charlett muss ich ein Lob aussprechen! Denn auch sie hatte ihre Rolle super gut gespielt. Gerne würde ich sie mal im "richtigen Leben" kennenlernen, und erfahren wie sie "in Wirklichkeit so ist".

Ich glaube meine Lieblingsszene war das Ende. Nicht weil der Film dann "endlich" vorbei war, sondern, weil er auf eine so wunderschöne und romantische Art und Weise geendet hat, dass mein Herz freudige Hüpfer gemacht hat und ich in meinem unbequemen Kinositz regelrecht dahingeschmolzen bin.
Die Musik von Sofi de la Torre, hat konnte mich auch total begeistern und hat das Ende nur noch schöner gemacht!

Was mir zudem nebenbei noch Positives aufgefallen ist: Sowohl Sofi de la Torre als auch Kestin Gier durften eine kurze Szene mitspielen, was m toll :)

Fazit:
Ein Film der mich vollkommen Positiv überrascht hat, und den ich mir jeder Zeit wieder anschauen würde. Auch auf DVD sobald er raus kommt ;) 
Die Schauspieler haben mich alle überzeugen können, sowohl von Aussehen als auch von ihren Schauspielerischen Fähigkeiten her, und machen einen super sympathischen Eindruck (selbst Charlett ^^).

Kann euch den Film nur empfehlen, egal wie eure jetzige Einstellung dazu aussieht!

Bevor ich mich jetzt auch schon wieder verabschiede möchte ich euch aber noch schnell bitten euch dieses super lustige Video anzuschauen, dass ich bei Filo gefunden habe *grins* Die paar Minuten ist es auf alle Fälle wert ;DD


Kommentare:

  1. Ich fand den Film auch super. Auch wenn die zwei Hälfte anders war, aber trotzdem super gemacht.
    Echt, Kerstin Gier hat mitgespielt? Das habe ich irgendwie verpasst.. :(

    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, in der Szene wo Gwendolyn und Gideon nach ihrer Zeitreise im Park landen. Da schwenkt die Kamera für ca. 5 Sekundne auf die Reaktionen der Spaziergänger, und da wird Kerstin Gier gezeigt wie sie gerade am spazierengehen ist, und irgendwie "Was zum...?!" sagt ;)
      Macht ja nichts, dass du's übersehen hast, meine Freundin (die mit mir reingegangen ist) hat's auch irgendwie verpasst ;DD

      Alles Liebe und frohe Ostern
      Lea =)

      Löschen
  2. Super, dass der Film dir auch so gut gefallen hat ;) Die Schauspieler sind halt einfach toll und Kerstin Gier im Hyde Park war echt super xD Außerdem ist Tante Maddy noch ein echtes Highlight! Ach und Charles du Schabernack habe ich glaub schon 100x angeschaut und es wird nicht langweilig^^

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaub SO total positiv überrascht von einem Film war ich schon lange nicht mehr :))

      Löschen

Eure Kommentare machen mich jedes mal aufs Neue glücklich - ganz egal ob Lob, Kritik, Wünsche, Fragen oder eine Äußerung zum Post darüber.
Also keine Scheu - ich freue mich und werde natürlich auch antworten :)

By the way: Einen guten Start in den Herbst und ein paar gemütliche Leseabende bei Kerzenschein ;)