Sonntag, 23. Dezember 2012

[Re-Read] Firelight 01.- Brennender Kuss von Sophie Jordan

Titel: Firelight - Brennender Kuss
Autor/in: Sophie Jordan
Verlag: Loewe
Original Sprache: Amerikanisch
Original Titel: Firelight
Übersetzer/in: Julia Sroka
Preis Hardcover: 17,95 €
Preis Taschenbuch: /
Preis E-Book: /
Seiten: 376


*Kaufen* 






Homepage: http://www.firelightfans.de/













 Jacinda ist keine normale Jugenliche, denn sie ist eine Draki: Ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Noch dazu ist sie ein ganz seltener Draki, nämlich eine Feuerdraki. Als sie eines Tages von Drachenjägern gejagt wird trifft sie auf Will. Die beiden scheinen sich auf magische weise gegenseitig an zuziehen, und er lässt Jacinda fliehen. Noch in selber Nacht fliehen sie ihre Mutter, und ihre Schwester Tamra, warum weiß Jacinda nicht- niemand will es ihr verraten, aber das Leben außerhalb des Drakirudels ist für sie die pure Hölle, und dann trifft sie auch noch Will wieder, und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein- denn Will ist ein Drachenjäger...

Erster Satz:

Als ich auf den stillen See hinausblicke, weiß ich, dass es das Risiko wert ist.










Beim 2. Lesen, gebe ich, ehrlich, zu ist mir der Einstieg etwas schwerer gefallen. 
Ich glaube, das liegt nicht daran, dass er langweilig war, sondern, dass dieses Buch für jüngerere Leser ist, als die Bücher die ich kurz davor gelesen habe - also musste ich mich erst einmal, ein wenig, an den Schreibstil wieder gewöhnen! 
Aber dann habe ich ihn wieder genauso geliebt wie vorher, was dazu geführt hat, dass ich das Buch an einem einzigen Tag gelesen habe! 
Wieder einmal haben mich der Zauber, der Hauch von Fantasie aber auch gleichzeitig, die "normalen" Elemente in ihren Bann gezogen, und mich mitfiebern lassen! 

Allerdings ist mir beim 2. Lesen noch eine Sache aufgefallen, die mir nicht soo gut gefallen hat: Jacinda, fand ich nicht sonderlich sympathisch, da sie sich recht egoistisch verhält, und ich finde, dass sie ihrer Schwester auch mal ein wenig was gönnen sollte! Klar, auf ihre Weise ist dieses Verhalten dann auch wieder ziemlich menschlich, aber trotzdem - ich finde ein Hauptprotagonist, in einem Buch, sollte dem Leser sympathisch sein, und diese Sympathie hat mir leider ein wenig gefehlt :(  
Trotz allem konnte ich Jacinda aber in einigen Punkten, verstehen, und habe sie, auf eine gewisse Weise, auch irgendwie in mein Herz geschlossen ;)











Beim 2. Lesen, habe ich zwar einen Kritikpunkt gefunden - aber dennoch, ist Firelight ein tolles Buch das mir, trotzdem, SEHR gut gefallen hat!

Allerdings vergebe ich diesmal nur vier von fünf Schmetterlingen - Tendenz aber zu fünf ;)



HIER könnt ihr euch, übrigens, gerne meine 1. Rezi dazu noch mal anschauen - die auch meine erste Rezi überhaupt hier auf diesem Blog war :)

 

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare machen mich jedes mal aufs Neue glücklich - ganz egal ob Lob, Kritik, Wünsche, Fragen oder eine Äußerung zum Post darüber.
Also keine Scheu - ich freue mich und werde natürlich auch antworten!

By the way: Einen guten Start in den Herbst und ein paar gemütliche Leseabende bei Kerzenschein